Überblick

Geistliche Abendmusiken ist eine neue monatliche klassische Konzertreihe in der Heilig Geist Kirche in Suhr, die innovative Programmierung aus 300 Jahren Repertoire präsentiert. Die Konzertreihe legt besonderen Wert darauf, auch selten gespielte Werke von Schweizer Komponisten zu spielen. Die Konzerte präsentieren Kammermusik, kleine Orchestern, Chormusik und mehr mit der herrlichen Kuhn-Orgel und der fantastischen Akustik der Heilig Geist Kirche als Herzstück. Die Musiker bestehen aus Studierenden und Absolventen der Schweizer Musikhochschulen sowie internationalen Gastsolisten. Der künstlerische und logistische Leiter der Reihe ist Heilig Geists neuer Hauptorganist Christopher Holman, ein international anerkannter Organist, Dirigent, und Musikwissenschaftler.

Wir wollen diese «geistlichen Abendmusiken» für alle Musikliebhaber zugänglich machen, unabhängig vom wirtschaftlichen Status. Aus diesem Grund bieten wir diese Konzerte zu einem sehr niedrigen Eintrittspreis an.

Leiter der Abendmusiken

Christopher Holman Christopher Holman ist der musikalische Leiter der «Geistlichen Abendmusiken» und Hauptorganist an der Heilig Geist Pfarrei Suhr-Gränichen. Seit seinem ersten Preis beim Albert Schweitzer Wettbewerb, ist er in ganz Europa und Nordamerika solistisch aufgetreten. Als Gastkünstler spielte er zuletzt beim BachFest Leipzig, beim Festival international de l’orgue ancienne in Sion (die älteste Orgel der Welt) und bei der Eastman Rochester Organ Initiative. Er spielte zwei Aufnahmen ein, und seine Auftritte wurden im schweizerischen und deutschen Fernsehen und Radio ausgestrahlt. Er ist auch als Musikwissenschaftler tätig. Seine Forschungsergebnisse wurden zuletzt in Oxford Universitäts Journal Early Music veröffentlicht. Daneben ist er der Chefredakteur der Zeitschrift Vox Humana und Direktor für Musikwissenschaft an der Bach Society Houston. Dank eines Stipendiums der Frank Huntington Beebe Stiftung forscht er an historischen Orgeln und spielt diese in ganz Europa. Gleichzeitig studiert er an der Schola Cantorum Basiliensis in Basel, an der er auch Musikwissenschaft (insb. Schweizer Renaissance Tastenmusik) forscht. Er hat bei Robert Bates (Universität Houston) und Dana Robinson (Universität Illinois) studiert.